Lange Nacht der Gänsehaut

Publiziert in 38 / 2013 - Erschienen am 30. Oktober 2013
Schlanders - Es gehört bereits ein bisschen zur Tradition, dass das Schönherr-Kino mit „langen Kinonächten“ zu verschiedenen Themen aufwartet. Am Samstag, 2. November, ab 19.30 Uhr können sich Film- und Krimifreunde auf eine „lange Nacht der Gänsehaut“ freuen. Zum Auftakt gibt es zunächst etwas für die Ohren, und zwar aus dem Mund des Innsbrucker Autors Christian Kössler. Der 37-jährige Autor ist als ­Bibliothekar an der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol tätig. Seit 2007 tourt er durch Österreich, um seine Schauergeschichten vorzutragen. Nun kommt er auch nach Schlanders. Bei seiner Lesung stellt er sein 4. und neuestes Werk vor, nämlich das Buch „Tiroler Sensenmann-Blues“. In diesem Ring-Roman sind neue, ­makaber-schwarzhumorige Kurzgeschichten aus Nord- und Südtirol enthalten. Gegen 19.50 Uhr wird der neue österreichische Horrorfilm „Blutgletscher“ gezeigt: Die Gletscher schmelzen, die Mutanten kommen! Dieser Horrorfilm wurde zum Großteil im Ortlergebiet gedreht. Um ca. 22.20 Uhr wird zum Abschluss der Horror-Klassiker „Shining“ mit Jack Nicholson gezeigt. Feurig wird es auch während der Pause, wenn eine Gulaschsuppe serviert wird, zubereitet vom Gasthof „Sonne“ in Kortsch. Sepp

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.