Neue Gesichter im Verwaltungsrat

Publiziert in 31 / 2013 - Erschienen am 11. September 2013
Latsch - Im neuen Verwaltungsrat des Altersheimes Latsch, dessen Amtszeit am 9. September auslief, werden fast ausschließlich neue Mitglieder vertreten sein. Wie Vize-BM Hans Mitterer bei der Ratssitzung am 6. September mitteilte, scheiden alle bisherigen 4 Vertreter des Hauptortes aus, darunter Josef Pramstaller, fast 25 Jahre Präsident, und Herbert Mantinger, seit 42 Jahren Verwaltungsrat bzw. Vizepräsident während der Amtszeit von Pramstaller. Als neue Vertreter für den Hauptort wurden für das 7-köpfige Gremium Maria Wörnhart, Hubert Mantinger, Alexander Janser und Lukas Schwarz nominiert. Den Fraktionen Tarsch, Morter und Goldrain stehen vereinbarungsgemäß 2 Vertreter zu, sodass jeweils eine Fraktion zurückstehen muss. Dieses Mal trifft es die Fraktion Tarsch, die bisher mit Daniel Schöpf vertreten war. Laut der Referentin Andrea Kofler stehe Schöpf für eine Kooptierung nicht bereit. Für Morter wurde Joachim Schwarz vorgeschlagen. Sepp Kofler (Freiheitliche) schlug Daniel Schöpf vor, sodass es zu einer Wahl kam, bei der die Mehrheit für Joachim Schwarz stimmte. Für Goldrain wurde Rosmarie Traut nominiert. Die Gemeinde Kastelbell-Tschars hatte die Ärztin Claudia Telfser für den Verwaltungsrats vorgeschlagen. Mitterer dankte im Namen der Gemeinde allen bisherigen Verwaltungsräten. Diese beziehen übrigens keine Entschädigung. Sie bekommen 50 Euro brutto pro Sitzung. sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.