Die Organisatoren des Ötzi Alpin Marathon (v.l.): Martin Weithaler, Elmar Pichler Rolle, Jana Perfler, Peter Rainer sowie Berta und Ewald Brunner.
Ulrich Stampfer (links) und Daniel Jung hoffen, dass der erste Ötzi Trailrun in diesem Jahr stattfinden kann.

Gleich zwei sportliche „Ötzis“

Ötzi Alpin Marathon und Ötzi Trailrun vorgestellt. Alpin Marathon am 25. April, Trailrun auf unbestimmte Zeit verschoben. 

Publiziert in 9 / 2020 - Erschienen am 10. März 2020

BOZEN - Gleich zwei bedeutende Vinschger Sportveranstaltungen wurden kürzlich in Bozen im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz vorgestellt und zwar der Ötzi Alpin Marathon und der Ötzi Trailrun. Während der Alpin Marathon, der von Naturns ins Schnalstal führt, am Samstag, 25. April, bereits zum 17. Mal stattfindet, feiert der Ötzi Trailrun seine Premiere. Eigentlich hätte das neue Rennen bereits Ende März stattfinden sollen. Aufgrund der Maßnahmen zur Vorbeugung und Bewältigung des Coronavirus musste das Rennen jedoch auf unbestimmte Zeit verschoben werden. „Wir möchten das Rennen im Mai, oder spätestens im Herbst austragen“, so Mitveranstalter Daniel Jung auf Nachfrage. Laut derzeitigem Stand stattfinden wird der Ötzi Alpin Marathon. Dabei handelt es sich um eine Art Triathlon. Los geht es mit dem Mountainbike in Naturns, über eine Strecke von 25,1 Kilometer und 1743 Höhenmeter geht es nach Unser Frau ins Schnalstal. Von dort geht es mit Laufschuhen über 10,6 Kilometer und 503 Höhenmeter weiter bis nach Kurzras. Bei der Talstation des Skigebiets schnallen sich die Athleten die Tourenskier an. Über 6,5 Kilometer und 1201 Höhenmeter geht es dann hinauf auf den Schnalstaler Gletscher. Das Ziel befindet sich an der Bergstation des Skigebiets, auf einer Höhe von 3212 Metern. Insgesamt stehen für die Athleten 42,2 Kilometer und 3447 Höhenmeter an. Starten können Einzelathleten sowie Dreierstaffeln. „Neu ist diesmal auch ein Duathlon“, freute sich OK-Chef Peter Rainer. Dabei geht es über die gleiche Strecke wie beim Triathlon ab Unser Frau im Schnalstal mit Laufschuhen bzw. später mit Tourenskiern hinauf auf den Schnalstaler Gletscher. Mit dieser neuen Kategorie wollen die Organisatoren vor allem jenen Athleten entgegenkommen, die sich mit dem Mountainbike schwer tun. Der Duathlon kann alleine oder als Staffel (Herren, Damen, Mixed) bewältigt werden. 

Entlang der Trails 

Beim Ötzi Trailrun handelt es sich um eine Art Berglauf entlang der Trails am Sonnenberg. Mit Start und Ziel beim Rathausplatz in Naturns bewältigen die Athleten beim „Sunny Mountain Trail“ 30 Kilometer und 2100 Höhenmeter. Das etwas kürzere „Naturns Skyrace“ beinhaltet 15 Kilometer und 1200 Höhenmeter. Start und Ziel befinden sich ebenfalls beim Rathausplatz. Das „Skyrace“ führt unter anderem über den Weg Nr. 6 zum Grubhof, auf dem Meraner Höhenweg weiter zum Galmeinhof, zum Innerforcherhof und mit einem Abstieg vorbei an der Seilbahn Unterstell, dem Höfl und dem Weg Nr. 10 in Richtung Naturns. Dabei geht es immer wieder auch kurz bergauf. Die lange Distanz führt unter anderem hinauf zum Dursterhof sowie zur 1000-Stufen-Schlucht. Organisiert wird das Rennen vom Trail-Läufer Daniel Jung in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer vom Tourismusverein Naturns, Ulrich Stampfer. „Ich wollte immer schon ein eigenes Rennen auf die Beine stellen“, betonte der weltklasse Trail-Läufer Daniel Jung. Es habe großen Spaß gemacht, die Strecke auszusuchen und zu testen. Er selbst wird nicht an den Start gehen. „Mitorganisatoren sollen nicht am eigenen Rennen teilnehmen – eine alte Athletenregel“, erklärte er bei der Pressekonferenz. 

Michael Andres
Michael Andres
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.