Die jungen Fußballer der 1. Woche vom 29. Juni bis 03. Juli mit den Trainern und Betreuern in der hintersten Reihe (v. l.: Thomas Magitteri, Max Jennewein, Luis Tschöll, Martin Jennewein, Klaus Eberhöfer, Peter Tappeiner und Jakob Pohl sowie Thomas Thanai, Sabrina Pohl und Karl Gurschler; es fehlt: Simon Mengon).
Die teilnehmenden Jugendkicker der 2. Woche vom 06. bis 11. Juli mit ihren Trainern und Betreuern in der hintersten Reihe (v.l.: Martin Schwienbacher, Ewald Kiem, Toni Telfser, Martin Kaserer, Jakob Pohl, Mark Kiem, Thomas Thanai und Harald Kiem sowie der Platzwart Karl Gurschler).

Zwei tolle Wochen! 

Gelungenes Fußballcamp in Schlums 

Publiziert in 25 / 2020 - Erschienen am 23. Juli 2020

Kastelbell-Tschars - Heuer wäre eigentlich die 20. Auflage der Fußballwoche geplant gewesen. Dieser Event mit dem qualifizierten Trainerstab der Hans Dorfner Fußballschule hatte in Kastelbell-Tschars und darüber hinaus einen besonderen Stellenwert. Die Jubiläumsveranstaltung fiel dem Corona-Virus zum Opfer. Die Verantwortlichen im Sportverein haben jedoch auf diese Krise rechtzeitig reagiert und ein Alternativprogramm erstellt. 

Soziale Verantwortung übernommen

In erster Linie wollte der Verein den jungen Fußballbegeisterten in der Gemeinde Kastlbell-Tschars die Möglichkeit bieten, sich nach der Coronazeit unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen auf den Sportanlagen in Schlums zu treffen und dem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen. „Zum anderen wollten wir als Verein auch der sozialen Verantwortung nachkommen und die Eltern entlasten“, erwähnte der Sportvereinspräsident Gerhard Eberhöfer dem der Vinschger gegenüber. 

Dankeschön an die Trainer und Betreuer

Im Vordergrund dieses Camps standen die Verbesserung der fußballspezifischen, koordinativen Fähigkeiten und die sportliche Weiterentwicklung der jungen Kicker. Die Mitglieder der Sektionsleitung Fußball, allen voran Thomas Thanai und Ewald Kiem als Verantwortliche für den Jugendbereich, sowie Sabrina Pohl „als Frau für alle Fälle“, erledigten das Organisatorische. Der sportliche Leiter, Alexander Pohl, erstellte ein abwechslungsreiches und den verschiedenen Altersstufen angepasstes Programm und der Platzwart Karl Gurschler „rollte“ einen perfekten Rasenteppich aus. Für das perfekte Gelingen dieser ersten Auflage des Fußball-Jugendcamps brauchte es dann noch Trainer und Betreuer. Laut Eberhöfer leisteten zahlreiche ehemalige Spieler und Trainer, aktuelle Jugendtrainer, die Funktionäre der Sektion Fußball sowie aktive Spieler der ersten Mannschaft und der Junioren ehrenamtlich mehrere Tage hindurch eine hervorragende Arbeit. „Sie opferten ihre Freizeit für unsere Fußballjugend. Ohne die Qualität der Hans Dorfner Fußballschule anzweifeln zu wollen, kann man ohne Übertreibung feststellen, es waren tolle und gelungene Fußballcamps“, freute sich der Präsident. Der Ausschuss des Sportvereins mit Präsident Eberhöfer Gerhard an der Spitze dankt allen Beteiligten für die tolle Arbeit.

Oskar Telfser
Oskar Telfser

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.