Bei der Übergabe der Spende (v.l.): Dominik Ebenkofler (Südtirol), Petra Theiner und Felix Keser (Deutschland).

15.410 Euro für einen „besseren Morgen“

Publiziert in 24-25 / 2021 - Erschienen am 20. Juli 2021

Prad - Es war Daniel Felderer (Videograf von Bergmensch), der Petra Theiner von der einmaligen Idee berichtete. BERGMENSCH (ein Online-Unternehmen mit Sportartikel) spendet pro 10.000 Schritte/Tag 1 Euro für den Verein „Hoffnung auf einen besseren Morgen“. Gestartet wurde am 1. Mai 2021. Ziel war es, bis zum 31. Mai 10.000 Euro zu sammeln. Bereits Mitte Mai waren die 10.000 Euro beisammen. Es waren viele so fleißig und haben bei dieser Challenge regelmäßig mitgemacht. BERGMENSCH setzte noch eins drauf, verlängerte die Challenge und erhöhte auf 11.000. Zudem wurden für die Challenge T-Shirts produziert, wobei 100% der Erlöse zusätzlich gespendet wurden. Insgesamt kamen dann über 15.000 Euro zusammen. Zur Scheckübergabe kamen Dominik Ebenkofler (Südtirol) und Felix Keser (Deutschland), die Gründer von BERGMENSCH, nach Prad. Petra Theiner freute sich riesig über diese Summe: „Ich bin so dankbar, dass auch junge Menschen mit mir den Weg gehen. Wir haben bereits 7 Dörfer außerhalb von Kalkutta ausgewählt, die keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Dort können wir nun dank BERGMENSCH Brunnen bohren und für über 3.000 Menschen hört das beschwerliche, kilometerlange Wasserschleppen endlich auf. Danke!“ 

Redaktion

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.