AVS Schlanders schaut zurück und nach vorne

Publiziert in 3 / 2017 - Erschienen am 1. Februar 2017
Schlanders - Über eine sehr gut besuchte Mitgliederversammlung in der „Goldenen Rose“ in Schlanders konnten sich kürzlich Sektionsleiter Christian Gamper und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Vorstand freuen. Wie breit die Basis und die Bedeutung der Sektion Schlanders im AVS sind, zeigte die Liste der Ehrengäste: AVS-Landespräsident Georg Simeoni, Albert Platter von der Bezirksleitung, ­Vizebürgermeister Reinhard Schwalt, Tourismusvereins-Präsident Karl Pfitscher, Erich Daniel von der Umweltschutzgruppe und Marion Fritz als Vertreterin des Vereins Yoseikan. Christian Gamper blickte u.a. auf viele Sitzungen, Besprechungen und Kooperationsveranstaltungen zurück, die für den Erfolg der Sektion von grundlegender Bedeutung sind. Insgesamt wurden 37 Touren ausgeschrieben, von denen 26 auch durchgeführt wurden. Daran haben 650 Personen teilgenommen. Zu den eifrigsten Tourengehern zählten u.a. auch die Mitglieder der Seniorengruppe. Die Tourenleiter, Tourenbegleiter, Gruppenleiter, Wanderführer und Kletterbegleiter sowie die Kassenrevisoren erhielten für ihren Einsatz einen speziellen Applaus. Applaudiert wurde auch den Gönnern und Sponsoren der Sektion: Schuh- und Alpingeschäft Weiss, Gemeindeverwaltung und Raiffeisenkasse Schlanders. Die Mitgliederzahl der Sektion ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Ende 2016 wurden 970 Mitglieder gezählt, was wohl als Erfolg der Tätigkeit der Sektion und ihrer Aktivisten zuzurechnen ist. Derzeit hat die Sektion rund 40 ehrenamtliche aktive Tourenbegleiter, 4 geprüfte Tourenleiter, 3 Gruppenleiter für Hochtouren, eine Gruppenleiterin für Bergsteigen, 4 Wanderführer, 2 Kletterbegleiter und einen Jugendführer. Für dieses Jahr sind bereits 40 Touren und Veranstaltungen geplant. Dafür gibt es neben den bewährten Tourenbegleitern auch einige neue Namen: Simone Götsch, Michael Holzner, Helene Tappeiner, Katja Kostner, Claudia Kaserer, Josef Gamper, Hans Mair, Frieda Mair, Andreas Stieger, Simon Pichler und Jakob Pedross. Es stand auch die Neuwahl der Sektionsleitung an. Diese ging einstimmig über die Bühne. Der Großteil des bestehenden Vorstandes wurde bestätigt, was eigentlich zu erwarten war. Neu dazu gekommen sind Simone Götsch und Sepp Gamper. Wie die Rechnungsprüfer Karl, Adolf und Peppi bestätigen konnten war auch mit der Kassaführung alles in Ordnung. So konnte man zu den Ehrungen für 25-jährige und 40-jährige Mitgliedschaft schreiten: Mario Bruccoli, Florian Felderer, Robert Gurschler, Christian Oberhofer, Antonia Pircher, Margit Scherer, Anton Siller, Hermine Siller und Paolo Zanandrea (25) sowie für 40-jährige Sektionszugehörigkeit Gottfried Kaserer, Ernst Wellenzohn und Alfred Strimmer. Mit dem Singen der heimlichen Landeshymne „Wohl ist die Welt so groß und weit“ ging es zum gemütlichen Teil über.
Friedrich Haring
Friedrich Haring
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.