„book a cook” im JuMa Mals

Publiziert in 39 / 2017 - Erschienen am 14. November 2017

Mals - Im vergangenen April wurde das „book a cook“-Konzept vom Vorstand und einigen Freiwilligen des Jugenddienstes getestet und für gut befunden. Daraufhin entstand die Idee, im Herbst, anstatt eines „Tages der offenen Tür“, im Jugendzentrum JuMa in Mals ein gemeinsames Abendessen zu planen. Ausgemacht, getan. Alle Eltern der Jugendlichen wurden eingeladen, sich zum Abendessen anzumelden, das die Bewohner vom Haus Ruben in Mals gegen eine freiwillige Spende gekocht hatten. Dieses Projekt wird vom Verein „Empezamos“ getragen und organisiert. An zwei Abenden im Oktober war es dann soweit: Einmal wurde pakistanisch aufgekocht und aufgetischt, das andere Mal afrikanisch. Auch der Jugendtreff Oberland war mit seinen Ehrenamtlichen zu Besuch im JuMa. Wer Interesse hat, kann die Räumlichkeiten im JuMa für Vereins-Weihnachtsessen gerne buchen, ergänzt Jugendleiterin Veronika Thaler.

Daniela di Pilla
Daniela di Pilla
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.