Vor dem Abschlussfest: Vinschger Golfer im Eppaner Exil
Den wuchtigen Abschlag von Markus Ortler beobachtete Markus Wolf aus Innsbruck.
Sieger Simon Wolf mit Profi Christine Wolf und GC-Präsident Kurt Ortler
Golf-Pionier Bernhard „Benni“ Tschenett mit Veit Angerer und Kurt Ortler (v.l.)

Der Golfclub Vinschgau …

… bleibt „near to the pin“

Publiziert in 29 / 2019 - Erschienen am 3. September 2019

Prad/Eppan - „Venosta open“, die offene Vinschgaumeisterschaft, ist der Höhepunkt, modern ausgedrückt das Event oder das Highlight im Vereinsleben der Vinschger Golfer. Über die Bühne ging die offene Vereinsmeisterschaft bei Kaiserwetter am 17. August 2019 in Eppan/Unterrain. Inzwischen sind es schon 4 Jahre, dass sich der Golfclub von der malerischen 3-Loch-Anlage in Lichtenberg verabschieden und einen Partner-Club um Gastrecht ersuchen musste. „Auch ohne eigenen Platz sind wir stolz auf unsere Eigenständigkeit“, bekräftigte Präsident Kurt Ortler. „Wir setzen auf Partnerschaft, Austausch und Freundschaft mit anderen Clubs“, fügte er hinzu. Um ein 18-Loch-Turnier zu bestreiten, mussten 2 Runden auf der 9-Loch-Anlage in Überetsch gespielt werden. Fast schon wie eine „Glücksbringerin“ anwesend war als Ehrengast die Profispielerin und Olympiateilnehmerin 2016, Christine Wolf, vom Olympia Golfclub Innsbruck. Sie war direkt von den „Scottisch Open“ angereist, wo sie sich unter die 25 weltbesten Golferinnen platziert hatte. „Sie hielt die Vinschger ordentlich auf Trab“, berichtete Kurt Ortler und meinte: „Gut, dass wir den Hauptpreis, das ‚Green Jacket‘, weit genug angetragen haben, denn der großgewachsene Jungspieler Simon Wolf aus Laatsch ist auf dem besten Weg, es zu behalten.“ Simon hatte Markus Ortler auf den 2. Platz verwiesen und sich das Jacket nun schon zum 2. Mal gesichert. In der 1. Kategorie war Veit Angerer nicht zu schlagen. Sonderpreise gingen jeweils an den „Joungster“ Björn Angerer und an die Senioren aus der Schweiz Verena und Kurt Hobi. Der Fahnenstange, dem Pin, am nächsten - also „nearest to the pin“ - kam Christine Wolf und wurde von Pino Vazzoler mit einer besonderen Trophäe überrascht. Die Magnum-Flasche Prosecco aus Valdobbiadene musste exportiert werden. 

Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.