Ein Baum zum Abschied

Publiziert in 19 / 2016 - Erschienen am 18. Mai 2016
SCHLANDERS - Acht Jahre lang war Marlies Christanell Friedensrichterin in Schlanders. Im Oktober des vergangenen Jahres war Schluss. Am vergangenen Freitag wurde die Richterin gebührend verabschiedet. Und hatte ein Abschiedsgeschenk für „ihre“ Gemeinde parat. Den Schlandersern hinterließ sie einen Baum, eine mehrjährige Stileiche, um genau zu sein. Einen Friedensbaum für Schlanders, sozusagen. Der Platz, hinter dem Rathaus, gleich neben dem Friedensgericht, könnte symbolträchtiger nicht sein. Bürgermeister Dieter Pingeera bedankte sich bei der beliebten Richterin, die regelmäßig von St. Leonhard in Passeier nach Schlanders pendelte. Als fair, tierlieb und naturverbunden sei sie bekannt gewesen. „Die Zeit in Schlanders war schön und interessant, die Zusammenarbeit mit den Rechtsanwälten klappte gut“, so Christanell. Der Baum solle ein Friedensbaum für alle Bürger der Gemeinde Schlanders sein. AM
Michael Andres
Michael Andres
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.