Seit dem 11. November regiert in Schlanders der „Faschingsbürgermeister“ (rechts im Bild mit dem richtigen Bürgermeister Dieter Pinggera). Den Höhepunkt des närrischen Treibens bildet der Faschingsumzug am 6. Februar.

Faschingsumzug in Schlanders

Publiziert in 3 / 2016 - Erschienen am 27. Januar 2016
Schlanders - Am Faschingssamstag, 6. Februar, ist es soweit: rund 16 Vereine und Gruppen werden am 14.30 Uhr auf dem Kulturhausplatz in Schlanders zum großen Faschingsumzug starten. Der Umzug führt zunächst über die Andreas-Hofer-Straße und Dr.-Karl-Tinzl-Straße in die Fußgängerzone. Von dort geht es dann in Richtung Stainerparkplatz weiter und über die Hauptstraße zurück in die Fußgängerzone, wo eine große Faschingsfete steigt. Der Umzug ist der Höhepunkt des närrischen Treibens in Schlanders. Begonnen hatte es am 11. November 2015 um 11.11 Uhr mit der Enthüllung einer Frauenskulptur auf dem Sparkassenplatz und der Übertragung des Regierungszepters an den „Faschingsbürgermeister.“ Er und der Faschingsrat bleiben noch bis zum Aschermittwoch im Amt. An diesem Tag wird das Zepter wieder dem Bürgermeister Dieter Pingger zurückgegeben. Zunächst aber warten alle mit großer Spannung auf den Umzug am 6. Februar. Bereits fest steht, dass es an Überraschungen nicht fehlen wird. Sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.