Freundeskreis ins Leben gerufen

Publiziert in 9 / 2015 - Erschienen am 11. März 2015
Mals - Kürzlich  hielt das Theater „der Kreis - Theater im Vinschgau“ seine Vollversammlung im Gasthof „Grauer Bär“ in Mals ab. Obmann Markus Gamper konnte den Großteil der Mitglieder begrüßen und blickte auf die vergangene Saison zurück, wobei er den Schwerpunkt auf die Produktion „Don Quijote“ legte. Er lobte die gute Zusammenarbeit im Vinschgau und dankte allen Beteiligten für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Der Spielleiter Konrad Lechthaler stellte die Spielzeit 2015 mit der Inszenierung des Stücks „Der kaukasische Kreidekreis“ von Bertolt Brecht vor. Die Probenzeit umfasst die Monate März und April bis zur Premiere im Kulturhaus in Schlanders am 22. Mai. Bei der Versammlung wurde auch der „enge Kreis“ vorgestellt. Es ist diese ein Freundes- und Gönnerkreis für das Theater. In Zeiten knapper werdender finanzieller Mittel ist jeder Verein auf ideelle und finanzielle Förderer/innen angewiesen. Deshalb entstand die Idee, Theater­interessierte und Gönner noch mehr in die Arbeit der Vinschger Bühne mit einzubeziehen. „Um die neue Produktion finanzieren zu können, brauchen wir die Unterstützung der interessierten Bürger“, so Markus Gamper, der das Konzept des Freundeskreises vorstellte. Mehr Informationen zum „engeren Kreis“ gibt es im Internet (www.derkreis.it). Red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.