Friedhofsputz in Goldrain

Publiziert in 37 / 2015 - Erschienen am 21. Oktober 2015
Goldrain - Vor wenigen Tagen nahmen sich die Goldrainer Schützen wieder einmal die Zeit, um am Friedhof in Tiss nach dem Rechten zu sehen. Die Gemeinde Latsch spritzt seit einiger Zeit am Friedhof nicht mehr gegen Unkraut. Deshalb hatte es sich stark vermehrt, besonders um die Kirche herum. So machten sich einige fleißige Schützen und Marketenderinnen daran, das Unkraut auszureißen. Bis zum Schluss kam ganz schön viel zusammen. Im neuen Friedhofsteil wurden mehrere Schubkarren voll Laub zusammengekehrt. Da die Bäume aber noch nicht kahl sind, wird wohl noch eine ganze Zeitlang Laub herunterfallen. Rund um die Kirche wurde der Schotter nachgefüllt, wo es notwendig war. Die Treppe zur alten Beingruft musste vom ärgsten Schimmel befreit werden. Aber zum Glück machten viele Hände der Arbeit schnell ein Ende. Die Schützen sind übrigens nicht nur vor Allerheiligen auf dem Friedhof, sondern betreuen ihn das ganze Jahr. Und weil die Arbeit nie ausgeht, sind neue Mitglieder und Helfer immer willkommen. red
Redaktion

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.