Kirchenchor Schlanders 500 Jahre Kirchenmusik

Publiziert in 38 / 2018 - Erschienen am 6. November 2018

Schlanders - Aus dem fernen Jahr 1518 stammt die erste Erwähnung einer kirchenmusikalischen Tätigkeit in Schlanders, weshalb dieses Jahr als offizielles Gründungsjahr des Kirchenchores Schlanders gilt. 500 Jahre sind seitdem vergangen. Das ist Anlass genug für den Chor, das runde Jubiläum gebührend und gleich doppelt zu feiern: Am Sonntag, 18. November, mit einem Festgottesdienst um 9 Uhr, bei dem Mozarts Missa brevis in B-Dur für Soli, Chor und Orchester, KV 275, sein „Sancta Maria, mater Dei“, KV 273, für Chor und Orchester sowie Mendelssohns „Jauchzet dem Herrn, alle Welt“, eine Vertonung des 100. Psalms, erklingen werden. - Zu einem Festkonzert lädt der Chor am Sonntag, 2. Dezember um 17 Uhr. Unter dem Motto „Cantate Domino“ („Singt dem Herrn!“) spannt er einen Bogen von der Renaissance bis in die Moderne, vom gregorianischen Choral über die romantische Motette bis hin zu Jazzig-Poppigem, Ethnomusik und zeitgenössischer Klangkomposition. Unterstützt wird der Pfarrchor dabei vom Männergesangverein Schlanders. Die Gesamtleitung obliegt dem Chorleiter Bernhard Pattis. Veranstaltungsort ist jeweils die Pfarrkirche Schlanders. Alle Freunde der Kirchenmusik aus nah und fern sind herzlich eingeladen!

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.