Das Biotop in Naturns aus der Vogelperspektive
Lageplan des Biotops in Naturns

Land kauft „Englisch Moos“

Publiziert in 25 / 2020 - Erschienen am 23. Juli 2020

Naturns - Das Land Südtirol kann zwei Biotope ankaufen, und zwar das „Englisch Moos“ in Naturns und eine Fläche im Schilfgürtel des Kalterer Sees. Dies hat die Landesregierung am 7. Juli auf Vorschlag der Landesrätin für Raumordnung und Landschaftsschutz Maria Hochgruber Kuenzer beschlossen. Beide Gebiete sind nach Einschätzung der Fachleute von außerordentlichem biologischem Wert und sollen langfristig als Biotope erhalten und dafür auch aufgewertet werden, so die Landesrätin. Das Landesgesetz Raum und Landschaft ermögliche den Ankauf von besonderen Gebieten auch, „um die Landschaft als Ressource und als unser Kapital wertzuschätzen.“ Das Landesamt für Natur wird nun gemeinsam mit dem Vermögensamt den Ankauf abwickeln. Das Biotop „Englisch Moos“ gehört den Englischen Fräuleins. Sie sind bereit, die Flächen abzutreten. Auf der Fläche von rund 7.600 Quadratmetern befinden sich ein Auwald und Schilfflächen. Das Amt für Natur wird nach dem Ankauf Renaturierungsarbeiten vornehmen: Mit Tümpeln und kleinen Gräben können Laichgewässer entstehen, in denen Amphibien und Insekten Nistplätze finden. Pflegemaßnahmen für das Schilf kommen dem angrenzenden Auwald, aber auch den umliegenden Flächen zugute.

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.