Gottfried Gurschler.

Landsprachmarkt in Goldrain

Publiziert in 10 / 2019 - Erschienen am 19. März 2019

Goldrain - Weil der 17. März auf einen Sonntag fiel, fand der traditionsreiche Landsprachmarkt in Goldrain heuer am Samstag, 16. März, statt. An insgesamt rund 160 Ständen fanden die vielen Marktbesucher aus nah und fern so ziemlich alles, was man braucht, vor allem auch - passend zum Frühling - Pflanzen, Blumen und Samen. Gottfried Gurschler vom Nödersberg in Schlanders war mit einigen Körben aus Lärchenholz zum Markt gekommen. Er hatte sie während der Wintermonate geflochten. Beim „Londsproch“-Markt habe er bisher fast immer dankbare Abnehmer seiner Körbe gefunden. Bedauerlich sei, „dass dieser Beruf langsam ausstirbt.“

Josef Laner
Josef Laner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.