Lösung in Sicht?

Publiziert in 11 / 2016 - Erschienen am 23. März 2016
Schlanders - Seit mehreren Jahrzehnten steht an der Staats­straße am östlichen Dorfrand von Schlanders ein großer Rohbau. Nun scheint sich endlich eine Lösung anzubahnen. Demnach zeichnet sich in Folge der Klärung von Erbschaftsfragen bzw. einer Immobilienaufteilung ein neuer Eigentümer der privaten Immobile ab, sodass in absehbarer Zeit damit zu rechnen ist, dass die „ewige Ruine“ endlich einer Nutzung zugeführt wird. Damit dürfte sich auch das Ortsbild verbessern. Auch im Rathaus äußerte man sich auf Rückfrage zuversichtlich. Zumal es sich um einen Privatbau handelt, habe man lediglich indirekt Druck darauf machen können, dass der Rohbau einer Nutzung zugeführt wird. Sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.