Gruppenbild mit den Geehrten, WK-Vertretern und Ehrengästen (v.l): LR Richard Theiner, Hubert Horrer (Ausschuss), Altlandeshauptmann Luis Durnwalder, Sektionsleiter Franz Heinisch, sein Stellvertreter Paul Moser, Katherina Horrer (Ausschuss), Dienstleiter Fabian Paulmichl, Christian Prieth (Ausschuss), Matthias Abler, Jugendleiterin Melanie Heinisch, Alexander Peer (WK-Landesleitung), Georg Valentin Hofer, der auch die Urkunde für Anna Katharina Gutwenger in den Händen hält, und Johann Pichler; Bernhart Mazagg fehlt im Bild.
Die Tauferer Wirtshausmusikanten umrahmten die Weihnachtsfeier musikalisch.
Josef Hurton beim Dankgottesdienst.

Miteinander und füreinander

Publiziert in 44 / 2017 - Erschienen am 19. Dezember 2017

Sulden - Rund 17.000 freiwillige Stunden von Jänner bis November 2017, ca. 80.000 zurückgelegte Kilometer und 1.443 Patiententransporte. Schon allein diese Zahlen belegen, was die 44 Freiwilligen, die 4 Angestellten, 1 Zivildiener und 17 Mitglieder der Jugendgruppe der Sektion Sulden des Weißen Kreuzes leisten. „Ihr seid eine starke Gruppe, die große Dinge zum Wohl der Nächsten und der Gemeinschaft leistet“, würdigte Altpfarrer Josef Hurton am 16. Dezember bei einem Dankgottesdienst in der Pfarrkirche in Sulden den wertvollen Dienst des gesamten Teams des Weißen Kreuzes sowie auch der Bergrettung, der Freiwilligen Feuerwehren und weiterer Rettungsorganisationen. Im Anschluss an die Heilige Messe lud Sektionsleiter Franz Heinisch das gesamte Team und die vielen Ehrengäste zum gemeinsamen, ausgezeichneten Weihnachtsessen in das Hotel „Cristallo“ ein. Besonders begrüßen konnte Heinisch neben dem gesamten WK-Team und der Patin Christina Dosser den Pfarrer Florian Öttl, den Altlandeshauptmann Luis Durnwalder, Landesrat Richard Theiner, Bürgermeister Hartwig Tschenett, Regionalassessor Sepp Noggler, den Oberstleutnant der Carabinieri, Marco D‘Addato, den Vertreter der WK-Landesleitung, Alexander Peer, sowie Vertreter weiterer Rettungsorganisationen und Behörden. Öttl, Durnwalder, Theiner, Tschenett, Peer und weitere Gastredner hoben den unschätzbaren Wert des Dienstes hervor, den das gesamte Mitarbeiter-Team des Weißes Kreuzes Sulden in der Gemeide Stilfs zum Wohl der Einheimischen und Gäste erbringt. Ein besonderer Dank ging an Franz Heinisch, der für 25-jährige Mitgliedschaft mit dem Ehrenzeichen in Gold geehrt wurde. „Der Franz ist die Seele des Weißen Kreuzes Sulden“, sagte Durnwalder. Er gratulierte dem Sektionsleiter auch zur Verdienstmedaille des Landes Tirol, die ihm im vergangenen August verliehen worden ist. Franz Heinisch war außerdem 20 Jahre lang ehrenamtlicher Dienstleiter. Das Ehrenzeichen in Gold für ebenfalls 25-jährigen Einsatz beim Weißen Kreuz lag für Anna Katharina Gutwenger bereit. Johann Pichler wurde mit dem Ehrenzeichen in Silber geehrt (20 Jahre). Georg Valentin Hofer und Christian Prieth wurden für 15-jährigen Einsatz geehrt, Bernhart Mazagg und Matthias Abler für 10 Jahre freiwilligen Dienst.

Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.