Neue Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe 

Publiziert in 33-34 / 2021 - Erschienen am 12. Oktober 2021

Vinschgau - Die Rheuma-Liga freut sich, dass es endlich im Vinschgau eine Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe gibt. In Südtirol leiden einige tausend Menschen an der schmerzhaften Krankheit Fibromyalgie. „Fibromyalgie-Patienten erleben einen immensen Leidensdruck, da sie lange auf eine Diagnose warten müssen und oft als ‚eingebildete Kranke’ behandelt werden. Die Erkrankten leiden unter ständigen Muskelschmerzen, Erschöpfungserscheinungen und Schlafstörungen“, so Präsident Günter Stolz und Geschäftsführer Andreas Varesco. Das erste Treffen der Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe findet am 14. Oktober um 19.00 Uhr im Verwaltungsgebäude des Krankenhauses in Schlanders statt. „Wir laden alle Betroffenen dazu ein, sich der neuen Selbsthilfegruppe anzuschließen. Der Austausch mit anderen Betroffenen und die gegenseitige Unterstützung können die Erkrankung positiv beeinflussen“, so Günter Stolz und die Bezirksleiterin im Vinschgau. Rita Feierabend. Die Anmeldung erfolgt bei Daniela Leoni und Andrea Donner unter Tel. 335 5852052 und 348 2242193 (ab 18 Uhr).

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.