„Schließung am Samstag wird angedacht“

Publiziert in 38 / 2015 - Erschienen am 28. Oktober 2015
Glurns - Das Abfallwirtschaftszentrum in Glurns ist derzeit von Montag bis Samstag von jeweils 8.15 bis 11.30 Uhr geöffnet. Viele Bürger, vor allem aus Glurns, nutzen gerne die Öffnungszeit am Samstag, um Sperrmüll, Wertstoffe, Sonderabfälle, Öle, Grünschnitt sowie weitere Arten von Abfällen bei der Bezirksmülldeponie abzugeben. Nun wird im Ausschuss der Bezirksgemeinschaft Vinschgau angedacht, das Abfallwirtschaftszentrum in Glurns an Samstagen nicht mehr für die Bürger offen zu halten. Dies bestätigte Bezirks­präsident Andreas Tappeiner dem der Vinschger. Über eine eventuelle Schließung an Samstagen ab dem Jahr 2016 werde deshalb diskutiert, weil die neuen Kollektiverträge zum Teil neue Arbeitszeiten vorsehen, sodass es ohne eine Personalauf­stockung so gut wie unmöglich wäre, auch an Samstagen offen zu halten. „Wir sind derzeit beim Diskutieren und Ausloten von Möglichkeiten. Entscheidung ist noch keine ­gefallen“, so Tappeiner. Eine eventuelle Samstags-Schließung würde sich vorwiegend auf die Bevölkerung von Glurns auswirken, „zumal es in den umliegenden Gemeinden eigene Wertstoffzentren gibt, wo die Bürger die Abfälle abgeben können.“ Indessen wird bereits jetzt Kritik laut, wonach die Öffnungszeit am Samstag auf keinen Fall dem Sparstift zum Opfer fallen dürfe. Sollte dies zutreffen, sei zu befürchten, dass in Zukunft wieder mehr Müll dort entsorgt wird, wo er nicht hingehört, nämlich in der freien Natur. sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.