Vertragsabschluss mit Ausblick (v.l.): Uli Stampfer, Agnes Hohenegger, Karl Gapp, Markus Moriggl und Martina Thöni.

Sponsoring ist auch Partnerschaft

Publiziert in 21 / 2015 - Erschienen am 4. Juni 2015
St. Valentin - Die Sponsoring-Beziehungen zwischen Ferienregion Reschenpass und Raiffeisenkasse Obervinschgau haben sich seit Jahrzehnten bewährt. Heuer trafen sich Präsident Karl Gapp, Direktor Uli Stampfer, Mitarbeiterinnen Agnes Hohenegger und Martina Thöni auf der einen und Raika-Direktor Markus Moriggl auf der anderen Seite im Hotel Ortlerspitz, in St. Valentin auf der Haide, an einem traumhaften Mai-Tag in einer traumhaften Landschaft. Zumal im Gespräch die Möglichkeiten und Vorzüge der Ferienregion angesprochen wurden, war es naheliegend, die Seen-Landschaft der Gemeinde Graun als wichtiges, wenn nicht als wichtigstes Alleinstellungsmerkmal im „Rhätischen Dreieck“ zu bezeichnen. Karl Gapp spielte auf den Reschenseelauf an, als er meinte: „Eine erfolgreiche Veranstaltung lebt von der Gegend und steht in Beziehung zur Gegend.“ Da Direktor Moriggl die kürzlich vorgestellte Nachhaltigkeitstudie zum Reschenseelauf ansprach, wurde intensivst über die Begriffe Wertschöpfung, Wertschätzung und sogar über den Urlaubstrend „Spiritualität“ geplaudert und sinniert. Als laufendes Projekt in Zusammenarbeit mit der Raika Obervinschgau sprach Uli Stampfer die „Digitalisierung im Tourismus“ an. Als bewährt, aber weiter auszubauen und ­voranzubringen, bezeichnete er die „3-Länder Summer Card“ und die Positionierung der Ferienregion als Enduro-Bike-Region. s
Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.