SVP setzt Kontaktgruppe ein

Publiziert in 20 / 2019 - Erschienen am 28. Mai 2019

Schlanders - Nach dem Ausscheiden von Landesrat Richard Theiner fehlt dem Vinschgau ein direkter Ansprechpartner in der Landesregierung. Daher soll nun ein direkter Kontakt mit dem Landeshauptmann Arno Kompatscher aufgebaut werden. Die SVP Bezirksleitung Vinschgau hat diese Kontaktgruppe nun offiziell eingesetzt. Der Gruppe gehören der SVP-Bezirksobmann Albrecht Plangger, der Landtagspräsident Sepp Noggler, der Bezirkspräsident Andreas
Tappeiner, die Bezirksfrauenreferentin Christina Hanni Bernhart, der Vorsitzende des SVP-Wirtschaftsausschusses, Karl Pfitscher, sowie der Vorsitzende der Jungen Generation, Matthias Tappeiner, an. Bei der nächsten Bezirksleitungssitzung wird es im Beisein von Landesrat Arnold Schuler um das Thema „Ökologisierung der Landwirtschaft - Welche Schritte setzt die Südtiroler Landesregierung?“ gehen. Plangger dazu: „Wir möchten uns auch als Partei zu diesem Thema einbringen und in dieser Frage eine klare und einheitliche Position erarbeiten.“ Eine Initiative wolle man auch zum Thema „Bär und Wolf“ setzen. Der Bezirksobmann stellte dazu ein eigenes Positionspapier mit Maßnahmen vor, um zukünftig weitere Wolfsrudelbildungen zu verhindern oder zu verzögern.

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.