Die erfolgreichen Vinschger Jugendfeuerwehren und ihre Betreuer.

Vinschger Jugendwehren sind top

Publiziert in 41 / 2017 - Erschienen am 28. November 2017

NALS - Gemeinde Latsch-Martell auf Platz 1, auf Platz 2 die Kastelbeller Feuerwehrjugend, Rang 3 an Schlanders-Göflan-Vetzan. Das ist das Ergebnis des Orientierungsmarsches der kürzlich in Nals stattgefundenen Jugendleistungsprüfung der Feuerwehrbezirke Meran, Obervinschgau und Untervinschgau. Dabei wurden die jungen Feuerwehrleute auf die Probe gestellt. Unter anderem galt es einen Wissenstest, den jeder einzeln machen musste, zu absolvieren. Beim Orientierungsmarsch musste der Feuerwehrnachwuchs im Alter von 10 bis 17 Jahren das Wissen und Können in Gruppen bei neun Stationen unter Beweis stellen. Sie mussten unter anderem Dienstgrade erkennen, in Reih und Glied marschieren, Geräte und Armaturen benennen, Fragen zu Atemschutz, Erster Hilfe und Gefahrgut beantworten sowie einen Kompass bedienen. Insgesamt rund 300 junge Feuerwehrleute und mehr als 90 Betreuer waren dabei. Auch ein Kuppelbewerb wurde ausgetragen, hier siegte Naturns. „Der Feuerwehr-Nachwuchs ist gut gerüstet. Dies ist auch der Verdienst der Jugend-Betreuer, die eine tolle Arbeit machen und mit großer Motivation und Leidenschaft dabei sind“, freut sich Werner Linser, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Latsch. Für die Latscher war es überhaupt der erste Sieg in einem solchen Jugendbewerb.

Michael Andres
Michael Andres
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.