Dekan Stefan Hainz gratuliert einem Teilnehmer zum Erfolg. Foto: Walter Wegmann

Wintersporttag der Minis

Publiziert in 10 / 2017 - Erschienen am 22. März 2017

Burgeis - Rund 100 Ministranten aus dem Dekanat Mals verbrachten bei strahlendem Wetter und besten Verhältnissen einen Wintersporttag auf dem Watles. Diese Veranstaltung wurde bereits zum 13. Mal als ein Dankeschön für den ehrenamtlichen Dienst der Ministranten in der Kirche während des ganzen Jahres organisiert. „Das Ministrantenski- und -snowboardrennen ist ein besonderes Gemeinschaftserlebnis“, sagt Dekan Stefan Hainz, der es gemeinsam mit Waltraud Folie, Werner Flora, Monika Klammsteiner und Herbert Reiner organisiert hat. Unterstützt wurden die Organisatoren von der Touristik & Freizeit AG unter Präsident Günther Bernhart und der Skischule Watles, von Sponsoren und freiwilligen Helfern. Rund 100 Kinder und Jugendliche aus 13 Pfarreien des Dekanates gingen bei den Rennen an den Start, unter ihnen auch alle Ministranten der Pfarrei Trafoi, nämlich 8 an der Zahl. Die Siege gingen beim Skifahren an Leni Patscheider aus Burgeis, Mathias Mazagg aus Trafoi, Marit Folie, Peter Hohenegger, Ylvie Folie und Julian Plangger (alle aus St. Valentin) sowie Anja Theiner aus Mals: Beim Snowboarden waren Sarah Moriggl aus Mals, Benedikt Zagler aus Burgeis, Patrizia Salutt aus Matsch und Sebastian Brunner aus Trafoi die Schnellsten. Nicht nur die Erstplatzierten, sondern die 3 Schnellsten jeder Kategorie erhielten bei der Preisverteilung einen Pokal. Anton Pfeifer, Altpfarrer von Reschen und St. Valentin, hatte wieder den so genannten „Genießerpreis“ gestiftet. Er ging an jenen Teilnehmer, der am längsten die Piste genossen hatte, also den langsamsten.

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.