„I bin a Südtiroler“

Publiziert in 14 / 2009 - Erschienen am 16. April 2009
2009 feiert Südtirol das Hofer-Jahr und gedenkt gleichzeitig der 70. Wiederkehr der ­Option. Zeit, einmal nachzuforschen, was genau das „Südtirolersein“ ausmacht. Das Buch „I bin a Südtiroler“ des Nichtsüdtirolers Georg Grote ist nicht nur eine Darstellung der Geschichte des Landes, es will vielmehr Südtirol als ein Beispiel für die Veränder­ung kollektiver Identität und sprachlich-ethnischer Organisation untersuchen. Wie kaum eine andere Region in Europa repräsentiert Südtirol den Wandel vom Nationalismus zum Regionalismus. Das 300 Seiten umfassende Buch „I bin a Südtiroler“ ist kürzlich bei Athesia erschienen. Der Autor Georg Grote, geboren 1966 am Niederrhein, lebt seit 1993 in Irland. Südtirol besucht er seit 1979 regelmäßig.
Ingeborg Rainalter Rechenmacher
Ingeborg Rainalter Rechenmacher
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.