Die beiden Langläufer David (links) und Hannes Oberhofer.

Die Latscher Langlauf-Zwillinge

Ein Porträt über 2 Latscher Langlauf-Brüder. 

Publiziert in 15 / 2021 - Erschienen am 29. April 2021

LATSCH - Spricht man mit Hannes und David Oberhofer, dann wird schnell klar: Die beiden jungen Latscher haben den Skilanglauf-Sport im Blut. In die Wiege gelegt bekommen haben sie den Sport freilich nicht – weder Vater noch Mutter waren selbst aktive Langläufer – und dennoch hat sie die Leidenschaft für diesen Wintersport bereits im Kindesalter gepackt.   Aber der Reihe nach: Hannes und David, am 6. Jänner 2003 als Zwillinge geboren, begannen im Alter von etwa fünf Jahren mit dem Fußballspielen. In der 4. Klasse der Grundschule, bei einem Winterkurs, entschieden sie sich für das Langlaufen. „Und wir waren sofort begeistert“, erinnert sich Hannes Oberhofer beim Interview mit dem
der Vinschger. Fortan gingen die Langlauf-Zwillinge für den ASV Latsch bei den Südtirol Cup (ehemals Volksbankrennen) und bei Landesmeisterschaften an den Start. Fußball gespielt wurde weiterhin, Hannes in der Verteidigung, David als Stürmer. Ein Dank gehe dabei auch an die Latscher Fußballtrainer und –funktionäre, die dabei stets Verständnis gezeigt haben, dass die Zwillinge beide Sportarten ausüben können. Es folgte die Einschreibung in die Sportoberschule in Mals. Dort besuchen sie heuer die 4. Klasse. Bis zu 2 Mal täglich stehen Trainingseinheiten auf dem Programm. Im Winter vor allem in Schlinig und im hinteren Martelltal, im Sommer hauptsächlich Trockentraining in Mals. „Manchmal ist es ganz schön stressig und schwierig, alles unter einen Hut zu bekommen. Aber es klappt und macht Spaß“, erzählt David. Beim Langlauf wurden die Zwillinge aufgrund der guten Leistungen vor einem Jahr in den Südtiroler Landeskader aufgenommen und zählen damit zu den hoffnungsvollsten heimischen Nachwuchsathleten in dieser Sportart. 

Viele Podestplätze

Wobei, durchgestartet sind Hannes und David schon in dieser Saison: Zahlreiche Podestplätze bei Südtirol-Cup-Rennen und der Landesmeistertitel von Hannes in Schlinig im Freistil-Hindernis – knapp vor seinem Bruder David, der über Silber jubeln durfte – zeugen davon. Für Landeskader-Athleten wie sie, zählen in erster Linie die nationalen Rennen auf staatlicher Ebene. Und auch hier wussten sie zu überzeugen. Vor allem bei den Italienmeisterschaften am Cereda-Pass Ende März. Im Distanzrennen über 20 Kilometer, ausgetragen im Skating, holte Hannes den 4. Platz, David landete auf Rang 6. Die Vinschger waren damit in der Altersklasse U18 die erfolgreichsten Südtiroler und bewiesen, dass sie mit Italiens besten Langläufern ihrer Kategorien mithalten können. Auf eine Disziplin konzentrieren wollen sich die beiden dabei nicht. Sie wissen, heutzutage sind vor allem Allrounder gefragt, die sowohl Distanzrennen als auch Sprints beherrschen und sich im klassischen gleich wie im freien Stil wohlfühlen. Auf die Frage, wer denn zur Zeit der „bessere“ sei, antworten die Zwillinge: „Man hält sich die Härte“. Aber: „Hannes war in dieser Saison schon voraus“, gesteht David. So konnte Hannes Oberhofer zum Beispiel sämtliche drei Südtirol-Cup-Rennen gewinnen, wobei David zweimal 2. und einmal 3. wurde. Das letzte Südtirol-Cup-Rennen Mitte April entschied David vor Hannes für sich. Die Gesamtwertung ging wiederum an Hannes. Im Italiencup hatten die beiden Brüder quasi identische Ergebnisse vorzuweisen: Hier sind beide Stammgast unter den besten 10. „Wir motivieren uns gegenseitig“, bringt es Hannes auf den Punkt.  Mit viel Eifer, Disziplin und vollen Trainingsprogramm bereiten sich David und Hannes in den Sommermonaten auf die nächste Wintersaison vor und hoffen wieder auf gute Platzierungen, vor allem bei den Italienmeisterschaften. Die Aufnahme in eine staatliche Sportgruppe wäre natürlich ein großer Traum der beiden Vinschger Langläufer. 

Michael Andres
Michael Andres

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.