Die besten Dreikämpfer: Samuel Kofler (Laas), Tizian Stecher (Mals) und Bendaguz Nagy (Naturns, v.l.)
Die schnellsten Mittelschüler der 1. Klassen: Benjamin Amoah (Naturns) und Sebastian Janser (Latsch)
Samuel Kofler (Laas) sorgte mit 4,50 m für das beste Weitsprungergebnis.
Jana Platzer (Schluderns) war nicht nur die schnellste Frau, sondern die Schnellste des Tages.
Desireé Pichler (Naturns) warf den 150 Gramm schweren Vortex am weitesten.

Mehrkampftitel für Naturns und Mals

Am 2. April fand in Latsch die einzige Leichtathletikveranstaltung für Schüler statt. 

Publiziert in 14 / 2019 - Erschienen am 16. April 2019

Latsch - 82 Buben und 72 Mädchen aus den 8 Schulsprengeln des Vinschgaus haben ihre Mehrkampfmeisterinnen und -meister gesucht. Sprint, Weitsprung und Schlagwurf waren zu beherrschen und brachten Punkte. Die Suche nach der schnellsten 4x100 m-Staffel war der mannschaftliche Schlussakzent der einzigen Leichtathletikveranstaltung für Schüler im Vinschgau. Die Summe der Punkte von je 4 Mädchen und 4 Buben ergaben die Sprengelwertung. Mit knapp 600 Punkten Vorsprung auf die erstmals stark auftrumpfende Mittelschule Mals blieb die Schulwertung wiederum in Naturnser Hand (9.004 zu 8.456 Punkten). Naturns stellte mit Desireé Pichler auch die überlegene Dreikampfsiegerin. Sie wurde 5. über 60 m in 8,94 sec., war mit 4,18 m beste Weitspringerin und distanzierte mit dem besten Vortex-Wurf von 35,55 m ihre schärfste Konkurrentin Jana Platzer aus Glurns um 13 m. Platzer war über 60 m mit 8,56 sec. die Tagesschnellste. Dritte im Mehrkampf wurde Rafaela Thöni Altstätter aus Mals. Die handfeste Überraschung war aber der Sieg von Tizian Stecher aus Mals. Mit 8,97 sec. wurde er 8. über 60m, im Weitsprung 4. mit 4,02 m und im Vortexwurf 7. mit 34,54 m. Da sich alle seine Gegner, darunter der überragende Weitspringer aus Laas, Samuel Kofler mit 4,50 m, und der schnellere Bendaguz Nagy aus Naturns auf Rang 3 ihre Ausrutscher leisteten, genügten Stecher 7 Punkte mehr zum Sieg. Die Goldmedaillen im 4x100m-Staffellauf holten sich die die Buben aus Laas und – nur wenig langsamer – die Mädchen aus Mals. Für die ausrichtende Mittelschule Latsch dankte Direktor Stefan Ganterer seinem Stellvertreter Werner Rinner für die Gesamtleitung und dem Leichtathletikclub Vinschgau für die digitale Betreuung. Er erwähnte die Sponsoren, durch deren Großzügigkeit die ersten 20 jeder Gruppe prämiert, die Staffeln mit Medaillen ausgezeichnet, den Schulen Trophäen überreicht und saftige Äpfel verteilt werden konnten. Dafür gesorgt haben die Raiffeisenkassen Naturns, Latsch-Kastelbell, die MIVOR Latsch, Minigolf Naturns, Schwimmbad Naturns, Aquaprad und Sportwell Mals.

Günther Schöpf
Günther Schöpf

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.