125 Jahre im Dienst am Nächsten

Publiziert in 25 / 2013 - Erschienen am 10. Juli 2013
Laas - Die Freiwillige Feuerwehr Laas feierte kürzlich ihr 125-jähriges Bestehen. Zum Auftakt fand ein Festgottesdienst statt, den der Landesfeuerwehrkurat Reinald Romaner zelebrierte. Zum Festakt auf dem Dorfplatz konnte Kommandant Roman Horrer zahlreiche Ehrengäste begrüßen, die befreundete Feuerwehr von Grafing bei München und viele Laaser. Horrer erinnerte an Höhen und Tiefen in der Geschichte der Feuerwehr. Die markantesten Ereignisse der vergangenen 25 Jahre sind in einer Broschüre dargestellt, die Vizekommandant Robert Tröger vorstellte und die eine Ergänzung zum Buch darstellt, das zum 100. Geburtstag der Feuerwehr erschienen war. Laut dem Kommandanten sei es der Feuerwehr gelungen, stets mit der Zeit Schritt zu halten. Gleich geblieben sei die Bereitschaft, den Dienst freiwillig und ehrenamtlich zum Wohl des Nächsten zu versehen. In diesem Sinne äußerten sich auch BM Andreas Tappeiner, Landesrat Richard Theiner, Landesfeuerwehrpräsident Wolfram Gapp und Bezirksfeuerwehrpräsident Franz Tappeiner. Die Zusammenarbeit der Laaser Feuerwehr mit der Musikkapelle, den Schützen, dem Sportverein, den Nachbarwehren und anderen Rettungsorganisationen bezeichnete der Kommandant als sehr gut. Er dankte auch der Gemeinde Laas, der Fraktion und der Raiffeisenkasse für die finanzielle Unterstützung bei der Herausgabe der Broschüre. red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.