Alles bereit für die Feuerwehr-Olympiade

Publiziert in 24 / 2017 - Erschienen am 4. Juli 2017

Latsch - Mit je 5 Bewerbs­gruppen treten Südtirol und das Trentino zur Feuerwehr-Olympiade 2017 an, die vom 9. bis zum 16. Juli in Villach ausgetragen wird. Für Südtirol hatten sich Latsch 1 (B-Gruppe), Tanas (A-Gruppe), Rodeneck (A-Gruppe), Taisten 1 (B-Gruppe), Taisten 2 (A-Gruppe) und die Jugendgruppe Oberrasen für die Olympiade qualifiziert. Am vergangenen Samstag trafen sich die Gruppen Latsch 1, Tanas, Rodeneck, Taisten 1 und Taisten 2 sowie die Gruppen Tione und Malé aus dem Trentino zu einem letzten gemeinsamen Training in Latsch. Unter den Augen von Landesfeuerwehrpräsident Wolfram Gapp, des Vizepräsidenten des Feuerwehrbezirks Untervinschgau,Stephan Kostner, des Bezirksinspektors Johann Telser, des Bürgermeisters Helmut Fischer, seiner Stellvertreterin Sonja Platzer sowie vieler weiterer Ehrengäste und Zuschauer holten sich die Gruppen den letzten Schliff in den Disziplinen Löschangriff und Hindernislauf. Organsiert hatte das gelungene Training die Freiwillige Feuerwehr Latsch in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Tanas. Werner Linser, der Kommandant der Latscher Wehr, dankte allen Beteiligten, vor allem auch den Bewertern. Ein besonderer Dank ging an den Landesfeuerwehrverband, der den Mitgliedern aller Südtiroler Bewerbsgruppen neue Traininsanzüge zur Verfügung gestellt hatte.

Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.