Alles „grün“ in Reschen

Publiziert in 6 / 2013 - Erschienen am 20. Februar 2013
Reschen - 320 Jägerinnen und Jäger aus ganz Südtirol nahmen am vergangenen Samstag am Wintersporttag teil, der heuer in Reschen ausgetragen wurde. In drei Disziplinen maßen die Jägerinnen und Jäger ihr Können: Aufstieg auf die Reschner Alm, Ski Alpin auf Schöneben und Rodeln auf der Rodelbahn Vallierteck. Bestens organisiert hatte den Wintersporttag und das Rahmenprogramm das Jagdrevier Graun mit Revierleiter Günther Hohenegger an der Spitze, seines Zeichens auch stellvertretender Bezirksjägermeister. In der Mannschaftswertung (alle drei Disziplinen) eroberte das gastgebende Jagdrevier Graun den 6. Platz. Die Plätze 1 bis 3 belegten die Reviere Sarntal, Terenten und Sterzing. Das Revier Laas belegte Rang 9, gefolgt von den Revieren Mals, Schlanders und Kastelbell-Tschars. Bei der Preisverteilung im Kulturhaus spielte die Jagdhornbläsergruppe „Hirschruf“ aus Graun auf. Nicht gefehlt hat trotz Wahlkampfstress Albrecht „Abi“ Plangger, der zweifelos prominenteste Jagdhorn­bläser im ganzen Land. Grußworte überbrachten Landesjägermeister Klaus Stocker, Bezirksjägermeister Berthold Marx und der Grauner Bürgermeister Heinrich Noggler. sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.