Alpine Unterwasserwelten

Publiziert in 11 / 2015 - Erschienen am 25. März 2015
Prad - Im Nationalparkhaus „aquaprad“ dreht sich alles um die heimischen Gewässer und seine Bewohner. Die Unterwasserwelt unserer Seen und Bäche ist eine eigene, oft befremdliche Welt, in der es viel Unbekanntes zu entdecken gibt. Die Dauerausstellung „Unter Fischen – Eine Reise in fremde Welten“ gibt einen Einblick in den Lebensraum unterhalb der Wasseroberfläche und hilft die Fischwelt Südtirols zu verstehen. Die 12 naturnah gestalteten Aquarien bringen die Besucher zum Staunen und laden – umgeben von einem einzigartigen Ambiente – zum Verweilen ein. Aus der Nähe betrachten lassen sich nicht nur die insgesamt 34 Fischarten, sondern auch die Europäische Sumpfschildkröte, die einst auch hierzulande heimisch war, sowie einige andere Reptilien- und Amphibienarten. In der Karwoche (31. März bis 6. April) bietet das Nationalparkhaus täglich Führungen durch die Welt der Fische an. Die Führungen beginnen um 15 Uhr, Anmeldung ist keine erforderlich. Eine kleine Schatzsuche bietet vor allem den Familien die Gelegenheit, die Bewohner der Aquarien spielerisch kennenzulernen. Im Obergeschoss ist die Bilderausstellung „Zwei Taucher mit Stil“ zu sehen, in deren Mittelpunkt der Eisvogel und die Wasseramsel stehen. Am Karfreitag-Nachmittag bleibt das Nationalparkhaus geschlossen. Weitere Informa­tionen unter 0473 618 212. red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.