Beteiligungsquorum weit überschritten

Publiziert in 30 / 2014 - Erschienen am 3. September 2014
Mals - Noch bis zum 5. September kann in der Gemeinde Mals darüber abgestimmt werden, ob der Einsatz „sehr giftiger, giftiger, gesundheitsschädlicher und umweltschädlicher chemisch-­synthetischer Pflanzenschutzmittel und Herbizide“ auf dem Gemeindegebiet verboten werden soll. Die Volksabstimmung ist am 22. August angelaufen. Wie BM Ulrich Veith am Montag be­stätigte, wurde das für die Gültigkeit der Abstimmung notwendige Beteiligungsquorum von 20 Prozent bereits nach den ersten 3 Abstimmungstagen überschritten. Es ist anzunehmen, dass bis zum 5. September ca. die Hälfte der Wahlberechtigten abgestimmt haben wird. Für die Gemeinde hat der Ausgang der Abstimmung bindende Wirkung. Sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.