An der Zufahrt zur Dickeralm gibt es zwar eine Schranke, aber diese ist immer offen.

Blog für mehr Transparenz

Auf www.prismanaturns.wordpress.com wird informiert und hinterfragt.

Publiziert in 23 / 2018 - Erschienen am 3. Juli 2018

Naturns - Wer auf Gemeindeebene mitdenken, mitreden und mitentscheiden will, muss sich für das politische Geschehen interessieren und sich informieren. Für mehr Transparenz in der Gemeinde Naturns setzt sich die Ortsgruppe der Initiative für mehr Demokratie ein, und zwar mit dem Blog www.prismanaturns.wordpress.com.  Sie „füttert“ ihren Blog schon seit etlichen Jahren mit immer neuen Inhalten. Es geht der Ortsgruppe nicht um Parteipolitik, sondern in erster Linie um Transparenz und die Stärkung der demokratischen Mitbestimmung. Im Blog sind nicht nur Anregungen und Vorschläge zu finden, sondern auch Anfragen an die Gemeinde und andere Institutionen, sowie entsprechende Antworten. 

Teils leere Versprechen

Was die engagierten Mitglieder der Ortsgruppe an der derzeitigen Verwaltung grundsätzlich beanstanden, ist der Umstand, dass die Transparenz bei bestimmten Projekten und Vorhaben zu wünschen übriglasse. Außerdem werde der Bevölkerung im Vorfeld von Projekten nicht selten etwas versprochen, was dann nicht eingehalten werde. Die Ortsgruppe untermauert ihre Kritik auch mit konkreten Beispielen. So habe es etwa im Vorfeld des umstrittenen Baus der Zufahrt zur Dickeralm geheißen, dass es eine kontrollierte Zufahrtsregelung geben werde. Es sollten nur solche Fahrzeuge verkehren dürfen, welche für die Bewirtschaftung der Almen und Wälder notwendig sind. In Wahrheit gibt es keine Kontrolle, jedenfalls nicht seitens der Forstbehörde. BM Andreas Heidegger schiebt die Verantwortung dem Bodenverbesserungskonsortium Fuchsberg zu, dieses tut aber nichts. Es gibt zwar eine Schranke, aber diese ist immer offen. Gegen einen Traktorweg auf die Alm wird nichts eingewendet. Es wurde aber streckenweise eine LKW-taugliche Straße gebaut mit der Begründung der Waldbewirtschaftung. Dass dies nur ein Vorwand war, um die Straße in dieser Größenordnung bauen zu können, kann sich jeder entlang der Dickeralm-Straße vergewissern. Dabei darf nicht vergessen werden, dass die Alm in einem schönen Naturschutz-Gebiet liegt.

„Baugeschichten“ 

Auch in Bezug auf „Baugeschichten“ wird mit dem Blog versucht, zu mehr Transparenz zu kommen. Beim Projekt „Baumgärtner“ zum Beispiel habe es seitens der Gemeinde geheißen, dass diesbezüglich ein Raumordnungsvertrag unterzeichnet werde. Eine mehrmalige Nachfrage habe ergeben, „dass für dieses Bauprojekt noch kein Raumordnungsvertrag abgeschlossen wurde. Die derzeitigen Arbeiten werden aufgrund eines genehmigten Projektes im Rahmen der Bestandskubatur laut Wiedergewinnungsplan durchgeführt.“ 

Ausblick

Über den Blog wird sich die Ortsgruppe Naturns der Initiative für mehr Demokratie getreu ihrem Auftrag weiterhin bemühen, Transparenz in das gesellschaftliche Leben hineinzutragen. Erst dadurch sei eine Vielfalt der Meinungen möglich. Jeder Bürger kann über den Blog beitragen, sachliche Informationen in das öffentliche Leben zu bringen und dadurch zu einer lebenswerten Gemeinschaft beizutragen.

Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.