Franz Primisser freute sich über den Blumenstock, mit dem ihn die Gemeindereferentin Monika Wielander überraschte.

Danke für ehrenamtlichen Dienst

Publiziert in 19 / 2021 - Erschienen am 27. Mai 2021

Schlanders - Seit über 10 Jahren ist Franz Primisser ehrenamtlicher Schülerlotse in Schlanders. Er verrichtet diesen wertvollen Dienst seit dem Zugunglück im Jahr 2010. Unter den 9 Todesopfern befand sich damals auch Franz Hohenegger aus Schlanders, der bis dahin Schülerlotse gewesen war. Am Morgen des vergangenen 19. Mai wurde Franz Primisser an seinem „Arbeitsplatz“ vor dem Haus der Bezirksgemeinschaft in Schlanders von der Gemeindereferentin Monika Wielander mit einem Blumenstock überrascht. Sie gratulierte ihm einerseits zum 75. Geburtstag und dankte ihm andererseits im Namen der Gemeinde, der Kinder, Eltern und Oberschüler für den wertvollen Dienst, den Franz sowie alle anderen Schülerlosten im Gemeindegebiet von Schlanders unentgeltlich verrichten. Im Hauptort sind neben Franz Primisser auch Alfons Oberegger, Herbert Habicher und Florian Pircher als Schülerlotsen an zwei neuralgischen Stellen im Einsatz. In Kortsch versehen Konrad Gruber und Veronika Wilhalm den wertvollen Dienst und in Göflan werden ab dem Herbst 2021 Alfred Alber, Elisabeth Alber Telser, Wolfgang Mair und Stefan Schwarz im Einsatz sein. Einige der Schülerlotsen-Gruppe versehen den ehrenamtlichen Dienst schon seit über 10 Jahren.

Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.