Bürgermeister Albert Gögele (rechts) überbrachte dem Jubilar Albert Holzknecht die Glückwünsche im Namen der Gemeinde; in der Bildmitte Pfarrer Josef Schwienbacher.

„Das Herz Jesu schlägt für alle“

Publiziert in 25 / 2014 - Erschienen am 9. Juli 2014
Partschins - „Es gab sehr viel Schönes, manch Schwieriges und auch Versagen“. So blickte Albert Holzknecht am Herz-­Jesu-Sonntag, dem Hochfest der Partschinser Pfarrpatrone Petrus und Paulus, auf sein 25-jähriges Wirken als Priester zurück. In seiner Predigt ging er auf die bedingungslose Liebe ein. Oft würden Menschen nur geliebt, wenn sie schön sind, tüchtig, oder reich. „Aber es gibt ein Herz, das für alle schlägt, und das ist das Herz Jesu. Die Liebe Gottes zu uns Menschen ist bedingungslos“, sagte Albert Holzknecht. Er feierte den Jubiläumsgottesdienst in Konzelebration mit Pfarrer Josef Schwienbacher. Der Jubilar dankte allen, die ihn auf dem Weg zum Priesterberuf begleitet haben und noch immer begleiten. Großen Dank zollte er auch dem Pfarrgemeinderat, der Katholischen Frauenbewegung, dem Chor, der Musikkapelle, den Schützen und der Feuerwehr für die Mitgestaltung der Jubiläumsfeier. Bürgermeister Albert Gögele überbrachte im Anschluss an die Prozession die Glückwünsche im Namen der Gemeinde und blickte auf das bisherige Wirken des Jubilars zurück. Albert Holzknecht, geboren am 31. Mai 1963, wuchs auf dem elterlichen Hof, dem Brunnerhof in Tabland, auf. Er maturierte 1982 am Johanneum in Dorf Tirol. Nach einem Jahr Jurastudium in Mailand entschied er sich für das Theologiestudium. Am 24. Juni 1989 wurde er in Brixen zum Priester geweiht. Er wirkte als Kaplan in Bruneck und Bozen, als Erzieher im Johanneum sowie Spiritual im Vinzentinum und im Priesterseminar in Brixen. 2005 trat er in den Jesuitenorden ein. Er arbeitete in Wien, beendete das Magisterium und übernahm die Aufgaben des Ministers und Ökonomen in der Kommunität am Seipel-Platz in Wien. Seit ­Februar 2011 arbeitet er als Studentenseelsorger in der Katholischen Hochschulgemeinde Graz. Seit Oktober 2012 feiert er Sonntagsgottesdienste in der Pfarrkirche St. Leonhard (Graz). In seine Heimat kehrt er immer gerne zurück. Ein fester Termin im Kalender vieler Bergfreunde ist mittlerweile die jährliche Hirten- und Berg­steigermesse mit Albert Holzknecht auf der Lodnerhütte. sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.