Ein moderner „Auswanderer“

Publiziert in 3 / 2014 - Erschienen am 29. Januar 2014
Tschars/Schwangau - Es gibt verschiedene Gründe dafür, warum Menschen ihre Heimat verlassen. Die Suche nach Arbeit etwa, oder die Liebe. Ein moderner „Auswanderer“ der besonderen Art ist Hubert Winkler vom Hotel „Winkler“ in Tschars. Er ist aus dem Familienbetrieb nicht deshalb ausgestiegen, weil er Arbeit suchte, sondern weil ihn im Oktober 2013 die Lust gepackt hatte, einen Berggasthof in Schwangau bei Füssen zu führen. Der passionierte Jäger ist seit über 5 Jahren regelmäßig Jagdgast in Schwangau. Im Herbst 2013 erfuhr er vom dortigen Jagdvorsteher, dass die Waldkörperschaft Schwangau einen Pächter für die Drehhütte sucht. „Der Gedanke, diesen wunderschön gelegenen, kleine Berggasthof zu übernehmen, ließ mich nicht mehr los“, so Hubert Winkler dem der Vinschger gegenüber. Nachdem die Waldkörperschaft die Drehhütte - sie war ein Jahr lang nicht mehr betrieben worden -, saniert hatte, machten sich ­Hubert Winkler und seine Lebensgefährtin Andrea Vogl aus Roppen im Bezirk Imst sogleich daran, den Berggasthof stilvoll einzurichten. Am 1. Februar 2014 wird die auf 1.250 Metern gelegene Drehhütte offiziell eröffnet, „und zwar mit Südtiroler Spezialitäten“, wie Hubert Winkler verrät. Als zusätzlichen Koch konnte er Paul Losso aus Eppan für den Ganzjahresbetrieb gewinnen. Für einen kräftigen „Schuss Südtirol“ in Schwangau, und zwar nicht nur in der Küche, will Hubert Winkler auch in Zukunft sorgen. Die Erfahrung dazu fehlt ihm nicht, hat er doch 32 Jahre lang im Hotel „Winkler“, das seit mehreren Generationen von der Familie Winkler betrieben wird, gearbeitet. Begeistert sind Hubert und Andrea auch von Schwangau und all dem, was diese Gemeinde im schwäbischen Landkreis Ostallgäu alles zu bieten hat. Man denke nur an die weltberühmten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, an die Bergseen und Berge. Auch Wintersportangebote fehlen nicht. In Schwangau wurde der neue Drehhütten-Wirt aus Südtirol mit Freude und Begeisterung willkommen geheißen. Über Besucher aus seiner Heimat freut sich Hubert Winkler bereits jetzt (www.drehhuette.de; E-Mail: info@drehhuette.de; Montag ist Ruhetag). Sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.