Im Büro des Landeshauptmannes (von links): Ingrid Daprà, Luis Durnwalder, Sonja Platzer und Gudrun Warger.

Ein Tag mit Durnwalder

Publiziert in 43 / 2012 - Erschienen am 28. November 2012
Goldrain - Im Zuge des Lehrgangs „Mit Engagement das öffentliche und politische Leben mitgestalten“ hatten drei Teilnehmerinnen (Sonja Platzer aus Morter, Gudrun Warger aus Schlanders und Ingrid Daprà aus dem Pustertal) spontan den Landeshauptmann Luis Durnwalder als Mentor für das Modul ­Coaching/Mentoring auserkoren. Sie durften den Landeshauptmann einen Tag lang begleiten. Der 16-Stunden-Marathon begann um 6 Uhr im Landhaus und endete am Abend in der Landesberufsschule „Emma Hellenstainer“ in Brixen. Dazwischen durften die 3 Frauen bei Sitzungen dabei sein, Interviews, Pressekonferenzen, Eröffnungen, Ortsaugenscheinen und anderen Terminen. Nicht gefehlt hat auch ein „Watterle“ mit Durnwalder und mit seinem Chauffeur Hubert Zwick aus Mals. Die drei Frauen waren von der Energie und Arbeitsleitung des Landeshauptmannes ebenso überrascht wie von seiner Disziplin und seinem Humor. Sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.