Auch Vertreter der Jäger und Jagdhornbläser überreichten Franz Messner ein Geschenk.

Ein Tal dankt seinem Pfarrer

Publiziert in 30 / 2012 - Erschienen am 29. August 2012
Unser Frau – Der heurige ­Hochunserfrauentag stand in Unser Frau im Zeichen des 40-jährigen Priesterjubiläums von Pfarrer Franz Messner. Den Dank im Namen der drei Pfarrgemeinden überbrachten die Pfarrgemeinderatspräsidenten Luis Rainer (Unser Frau), Luis Santer (Karthaus) und Annemarie Mair (Katharina­berg). Franz Messner, geboren 1945 im Sarntal, aufgewachsen in Hafling und 1972 zum Priester geweiht, habe seit 1989 als Pfarrer von Unser Frau und später zusätzlich auch als Pfarrer von Karthaus (seit 1991) und von Katharinaberg (seit 1993) in allen Pfarreien vieles bewegt, vor allem auch mit Initiativen und Neuerungen in der Seelsorge. Der Festprediger P. Mag. Albert Holzknecht vom Jesuitenorden würdigte den Jubilar als einen Menschen, der sich an der Schöpfung erfreut, der Humor hat und einen menschenfreundlichen Gott vermitteln will.Der Kirchenchor führte die Missa brevis in B von W. A. Mozart auf. Nach der Prozession überbrachten BM Karl Josef Rainer und Vize-BM Gerhard Müller den Dank der Gemeinde. Tresl Mair trug ein Mudartgedicht vor. Auch Geschenke wurden dem Pfarrer überreicht. Umrahmt wurde die Feierstunde von der Musikkapelle Katharinaberg, den Jagdhornbläsern und Goaßlschnöllern. Gedankt wurde auch der Pfarrhaushälterin Anna Santer. sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.