Dunja Tassiello (links) und Karin Meister bei der Ausstellungseröffnung.

Frauenskulpturen aus Holz

Publiziert in 44 / 2016 - Erschienen am 7. Dezember 2016
Schlanders - Er gewann beim ersten Holzbildhauer-Symposium, das im Juli in Schlanders stattgefunden hat, den Publikumspreis mit der Skulptur „Prisoners Feelings“. Jetzt können in der Bibliothek Schlandersburg in Schlanders 8 Frauenskulpturen des erst 30-jährigen Holzbildhauers Gianluigi Zeni besichtigt werden. Der in Feltre geborene Künstler lebt und arbeitet in Mezzano di Primiero im Trentino. Er hat die Kunstschule „G. Soraperra“ in Pozza di Fassa besucht und anschließend die „Accademia di Belle Arti di Verona“. Die Gemeindereferentin Dunja Tassiello führte bei der Ausstellungseröffnung am 3. Dezember in das bisherige Schaffen des Holzbildhauers ein. Der Künstler selbst konnte nicht anwesend sein, weil er seiner Pflicht als Präsident der Wahlsektion in seiner Gemeinde nachkommen musste. An seiner Stelle konnte Tassiello die Eltern von Gianluigi, Anna und Renzo, begrüßen. Auch Renzo ist Holzbildhauer. Gianluigi wurde übrigens im heurigen Jahr in Edolo zum Weltmeister im „Speed-Bildhauern“ gekürt („Campione del mondo di scultura in velocità a tecnica mista“). Karin Meister, die Leiterin von Schlanders Marketing, freute sich, dass Werke von Gianluigi Zeni in Schlanders gezeigt werden können. Es ist dies die erste Einzelausstellung des Künstlers. Seine Skulptur „Prisoners Feelings“ wird am Goldenen Sonntag, 18. Dezember, um 17 Uhr am Hauptplatz in Schlanders zu Gunsten von „Südtirol hilft“ versteigert. Remo Tomasetti ging auf den künstlerischen Werdegang von Gianluigi Zeni ein und kündigte an, dass im März 2017 im Kulturhaus in Schlanders eine Holzskulpturen-Ausstellung mit Werken von Martin Demetz zu sehen sein wird. Die Ausstellung in der Bibliothek bleibt bis zum 5. Jänner 2017 zugänglich (Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr; Dienstag von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 20 Uhr; Samstag von 9 bis 12 Uhr). sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.