Der neue Gemeindereferent Reinhard Verdross, Bürgermeister Gustav Tappeiner und Monika Pichler Rechenmacher (v.l.).

Halbzeitwechsel im Ausschuss

Publiziert in 11 / 2013 - Erschienen am 27. März 2013
Kastelbell-Tschars - Bei der Gemeinderatssitzung am 19. März wurde die anlässlich der „Regierungsbildung“ nach den Wahlen 2010 vereinbarte Halbzeitlösung vollzogen. Die bisherige Gemeindereferentin Monika Pichler Rechenmacher ist am 11. März zurückgetreten, um einem Arbeitnehmervertreter Platz zu machen. Zweieinhalb Jahre hat sie die Ressorts Sozial- und Gesundheitswesen, Sozialsprengel, Senioren und Altenwohnungen, Sport- und Freizeittätigkeiten, Sport- und Freizeitstätten, Kultur und Brauchtum, Fried­höfe und Kultusgebäude betreut. Quer durch die Bank, Opposition inbegriffen, erntete sie für ihr einsatzfreudiges und kollegiales Wirken Lob und Anerkennung. „Monika Pichler hat die zugeteilten Sachbereiche zu meiner vollsten Zufriedenheit und wie man hört, auch zur Zufriedenheit der Bevölkerung verwaltet“, betonte Bürgermeister Gustav Tappeiner. Für die Nachfolge Rechenmachers hatte er den bereits bewährten Gemeindereferenten und ehemaligen Vizebürgermeister Reinhard Verdross vorgeschlagen. Dieser wurde vom Rat mit zwölf Jastimmen bei zwei Enthaltungen bestätigt. Laut Ankündigung von Bürgermeister Tappeiner wird Verdross bis auf wenige Ausnahmen die Agenden seiner Vorgängerin übernehmen. Der Arbeitnehmerchef Johannes Kofler zeigte sich über die Einhaltung der politischen Vereinbarung und die Wahl eines zweiten Arbeitnehmervertreters in den Ausschuss sehr erfreut. Ossi
Oskar Telfser
Oskar Telfser
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.