Im Bild (v.l.): Gemeindereferent Manuel Trojer und die HGV-Ausschussmitglieder Thomas Wielander, Alfred Alber, Matthias Tschenett, Karl Pfitscher, Monika Wieser und Manfred Pinzger.

HGV Schlanders zieht Bilanz

Publiziert in 11 / 2017 - Erschienen am 30. März 2017

Schlanders - Auf ein tätigkeitsreiches Jahr 2016 konnte HGV-Ortsobmann Karl Pfitscher am 21. März bei der Ortsver­sammlung im Hotel „Goldene Rose“ zurückblicken. Er nannte etwa die „Langen Freitage“, die seit jeher mit viel Arbeit verbunden sind, die Apfeltage, die Genuss-Rallye sowie Veranstaltungen, die in Zusammenarbeit mit Schlanders Marketing durchgeführt wurden, wie etwa die Musiknacht oder das „Kultur Café“. Zu den Höhepunkten 2017 gehören wieder die „Langen Freitage“, die ZAG-Abende sowie die Beteiligung am Dorffest am letzten Wochenende im Juli. Wie schon Pfitscher erinnerte auch HGV-Präsident Manfred ­Pinzger an die Eröffnung des neuen HGV-Bezirksbüros im Pala­birn-Haus in Schlanders. Pinzger freute sich, dass es im Zusammenhang mit der Reform der Tourismusorganisationen in der Destinationsmanagement-Einheit (DME) West, zu der das Burggrafenamt und der Vinschgau gehören, kaum Probleme gebe. Als Manger der DME West ist bereits vor einiger Zeit Kurt Sagmeister, der Direktor von Vinschgau Marketing, ernannt worden. Der Hauptsitz ist zwar in Meran angesiedelt, doch das Büro in Glurns bleibt bestehen. Pinzger informierte u.a. auch über die HGV-Initiative „Gastlichkeit in Südtirol“ zur Aufwertung des Serviceberufes sowie über die Bedenken des Verbandes bezüglich des neuen Raumordnungsgesetzes. „Die heutigen Erweiterungsmöglichkeiten für bestehende Betrieben müssen beibehalten werden“, fordert der HGV. Bei den Neuwahlen wurde Karl Pfitscher einstimmig als Ortsobmann bestätigt. Einhellig wiedergewählt wurden auch die Ausschussmitglieder ­Thomas Wielander, ­Manfred ­Pinzger, Matthias Tschenett und Alfred Alber. Neu im Ausschuss ist ­Monika Wieser. Harald Hell von der HGV-Steuerberatung informierte über steuerliche Neuerungen und HGV-Bezirkssekretär Helmuth Rainer über Beitrags- und Fördermöglichkeiten. Zu den Ehrengästen zählten Karin Meister, die Leiterin von Vinschgau Marketing, und Gemeindereferent Manuel Trojer. Die Zusammenarbeit zwischen dem HGV und der Gemeinde sei ebenso wichtig wie jene zwischen HGV, Gemeinde, Kaufleuten und Handwerkern, sagte Trojer in seinen Grußworten. Die Hoteliers hätten in den letzten Jahren viele Investitionen getätigt. Dass es in Schlanders einen Stillstand gebe, wie ihm das öfters zu Ohren gekommen sei, stimme nicht. Zum Thema Aufstiegsanlage Schlanders-Sonnenberg informierte Trojer, dass es bereits einige Treffen mit den Grundeigentümern des Sonnenbergs und von Tappein gegeben hat, um auszuloten, ob eine grundsätzliche Bereitschaft beider Parteien gegeben sei. Bei den nächsten Treffen werden auch Tourismusvertreter mit am Tisch sitzen.

Josef Laner
Josef Laner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.