Für das Theaterstück „Schneewittchen und die 7 Zwerge“ gab es viel Applaus.

In Morter waren die 7 Zwerge los

Publiziert in 7 / 2007 - Erschienen am 28. Februar 2007
Am Faschingssonntag, 18. Februar, fand in Morter nach einjähriger Pause wieder ein Kinderfasching statt. Mit einem tollen Umzug, welcher von der jungen Ziehharmonikaspielerin Luzia begleitet wurde, sind die Närrischen ins Kulturhaus gezogen. Zwei verrückte Clowns unterhielten die Kinder mit witzigen Einlagen. Das tolle Theaterstück „Schneewittchen und die 7 Zwerge“, welches von engagierten Müttern und einem Prinz gespielt wurde, war die Attraktion an diesem Nachmittag. Das Publikum und vor allem die Kinder waren von der tollen Aufführung begeistert. Schöne Spiele und viel närrische Musik des DJs David rundeten den schönen Faschingsnachmittag ab. Für das leibliche Wohl sorgten viele Frauen des Dorfes mit Selbstgebackenem für’s Kuchenbuffet. Und so kam alles zu einem guten Ende, alle Anwesenden hatten großen Spaß, entweder beim Mitmachen oder beim Zuschauen und es war ein gelungener und närrischer Sonntag-Nachmittag in Morter. Ein großes Dankeschön gilt allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die zum guten Gelingen dieses Festes beigetragen haben. Weiters gedankt sei auch der Kulturhausverwaltung von Morter sowie dem Sportverein für ihr Entgegenkommen. Ein Dank gilt auch allen Sponsoren für die Preise, welche den Kindern zugute kamen.
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.