Die Keglerrunde aus Mailand mit Franz Angerer (ganz rechts)

Kegelfreunde

Publiziert in 28 / 2012 - Erschienen am 18. Juli 2012
Latsch/Sulden - Seit ca. 50 Jahren unternimmt der Deutsche Kegelklub Mailand (DKKM) Ende Juni seinen jährlichen Kegelausflug mit Reiseziel Südtirol, wobei die „Mailand-Deutschen“ jedes Jahr in einem anderen Ferienort logieren. Der diesjährige Kurzurlaub führte die Kegler nach Latsch. Beim Ausflug auf die Marzoner Alm wurde dort auf der Natur­kegelbahn gekegelt. Den Abschluss bildete ein Abstecher nach Sulden. Die Liebe der DKKM-Mitglieder zu Südtirol wurde in den 1960er Jahren durch den guten Kontakt zum Bozner Architekten Marius Scrinzi geweckt. Dieser unterstützte die Keglerrunde viele Jahre bei der Planung und Durchführung der Ausflüge. Heute liegt die Organisation bei Franz Angerer (Kortsch), der während seiner beruflichen Tätigkeit in Mailand selbst DKKM-Mitglied war. red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.