Kinder zeigen Solidarität

Publiziert in 2 / 2015 - Erschienen am 21. Januar 2015
Kortsch - Bereits seit einigen Jahren beteiligt sich der Kindergarten Kortsch an der Aktion „Solidarität über Grenzen“, die der Kindergartensprengel Vinschgau bereits zum 15. Mal durchgeführt hat. Dabei versuchten die pädagogischen Fachkräfte laut der Leiterin des Kortscher Kindergartens, Veronika Wilhalm, den Kindern aufzuzeigen, dass es Menschen gibt, die nicht das Notwendige zum Leben haben. Um Spenden zu sammeln, wurde wie in den Jahren zuvor wieder das „Martinsmarktl“ gestartet: Die 46 Kinder der Einrichtung fertigten hierfür Tonarbeiten, Advent- und Weihnachtskarten, Strohsterne und Kerzen an. Ebenso verarbeiteten sie erstmals vorher gesammelte Naturstoffe zu Kräuter-, Wildfrüchte- und Badesalzen, die dann ebenfalls auf dem kleinen Markt angeboten wurden. Ebenso hatte die Dorfbevölkerung und das Kindergartenteam verschiedenste Dinge zur Verfügung gestellt, die dort ebenfalls verkauft werden konnten. „Es war für die Kinder ein Erleben und Erfahren sowie ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen“, freut sich Wilhalm. Auch freut sie sich über die gesammelten Spenden, die kurz vor Weihnachten übergeben werden konnten. Zusammen mit den Spenden aus den übrigen Kindergärten des Sprengels, die sich an der Aktion beteiligten, wurden diese dem Verein „Samburuhilfe“ übergeben. Mit dem Geld soll in Kenia der Bau einer Kindertagesstätte unterstützt werden. MG
Manuel Gruber
Manuel Gruber
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.