Gemeindereferentin Sonja Platzer testet das neue E-Bike.
Das neue E-Bike kann sich sehen lassen.

Latsch setzt auf Elektro

Publiziert in 10/11 / 2020 - Erschienen am 17. März 2020

LATSCH - Der Fuhrpark der Gemeinde Latsch wurde erweitert. So wurde kürzlich ein E-Bike angekauft. Sinn und Zweck sei es, dass Gemeindeangestellte sowie Referenten kürzere Strecken mit dem rund 2.500 Euro teuren Bike zurücklegen können. „Ein wichtiger Beitrag für die Umwelt“, betont Gemeindereferentin Sonja Platzer. So könne man häufiger auf das eigene Auto verzichten. Ein solches Fahrrad sei umweltfreundlich und gleichzeitig auch praktisch.

Michael Andres
Michael Andres
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.