Bei der Übergabe der Berufsbefähigungszeugnisse bzw. Berufsbildungsdiplome.

Lernt immer weiter!

Publiziert in 24 / 2014 - Erschienen am 2. Juli 2014
Gemeinsame Abschlussfeier der landwirtschaftlichen Fachschulen Burgeis - Sie haben die fachliche Ausbildung zwar abgeschlossen, doch ausgelernt hat man nie. Es gelte, sich auch auf dem weiteren Lebensweg ständig weiterzubilden. Dies war die wichtigste Botschaft, die die Ehrengäste am 21. Juni den Absolventinnen und Absolventen der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Kortsch sowie der Fachschule für Forst- und Landwirtschaft Fürstenburg mit auf den Weg gaben. „Ausgelernt hat man nie“, sagte Bauernbundbezirksobmann Raimund Prugger bei der Abschlussfeier in der Fürstenburg. Er rief die Schülerinnen und Schüler auch dazu auf, sich kritisch und konstruktiv einzubringen: „Wir brauchen junge Leute in den Dörfern.“ Die landwirtschaftlichen Fachschulen seien wichtige Kompetenzzentren, die neben einer hochwertigen Grundausbildung auch eine auf die Zukunft ausgerichtete landwirtschaftliche Ausbildung gewährleisten sollen, meinte die Bezirksbäuerin Ingeborg Rechenmacher. Die Fachschulen sollten innerhalb des Schulressorts eine eigene Abteilung bilden. Wie schon seine Vorredner würdigte auch Regionalassessor Sepp ­Noggler die schulischen Leistungen der Absolventinnen und Absolventen sowie den Einsatz der Direktorin Monika Aondio, des Schuleiters der Fachschule Kortsch, Martin Unterer, aller Lehrerinnen und Lehrer und der gesamten Schulgemeinschaften. Auf Projekte und Veranstaltungen beider Fachschulen im vergangenen Schuljahr wurde mit Bildern und Videos zurückgeblickt. Zuvor hatte Prior P. Philipp Kuschmann besinnlich in die Abschlussfeier eingeführt. Höhepunkt war die Übergabe der Berufsbefähigungszeugnisse an die Absolventen/innen der 3. Klassen sowie der Berufsbildungsdiplome an die Abgänger/innen der 4. Klassen. Für die Klassenbesten gab es Sachpreise, ebenso für das Team der Fürstenburg, das bei der Europameisterschaft der Waldarbeit, die im Mai erstmals an der Fürstenburg ausgetragen worden war, den Vize-Europameistertitel geholt hat. Ferdy Gunsch aus Stilfs, der nach 20-jähriger Tätigkeit als ­Heimerzieher ausscheidet, konnte ebenfalls ein Geschenk entgegennehmen. Was die Zahl der Einschreibungen betrifft, erfreuen sich beide Fachschulen weiterhin regen Zulaufs. Seinen Abschluss fand die Feier mit einem Buffet im Burghof. Sepp
Josef Laner
Josef Laner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.