MEG vor Neuanfang

Publiziert in 11 / 2014 - Erschienen am 26. März 2014
Martell - Schon seit einiger Zeit hat die Marteller Erzeugergenossenschaft MEG mit einer Reihe von Problemen zu kämpfen. Die Faktoren für die Krise sind vielfältig. Die Palette reicht von mehr als mageren Erlösen aus dem Verkauf der Erdbeeren bis hin zu logistischen Standortnachteilen, Schulden, ungünstiger Witterung, teuren Anschaffungen und anderen Schwierigkeiten. Zurzeit wird intensiv an einem Konzept gearbeitet. Federführend beteiligt ist dabei die VI.P, der die MEG als Mitgliedsgenossenschaft angehört. Das Konzept soll Ende April bei einer Vollversammlung der MEG vorgestellt und genehmigt werden. Details zum Konzept, an dem zurzeit noch gefeilt wird, sickerten bisher nicht durch. Es soll jedenfalls darum gehen, die Zukunft der MEG langfristig zu sichern. sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.