Hintere Reihe (von links): Markus Guizzo, Klaus Pinggera, Daniel Telser sowie (von rechts): Peter Reisinger, Andreas Wallnöfer und Steffen Jürgens; vorne (von links): Zuzana Kralova, Martina Heinisch, Michaela Platzer und Leonora Alijevic.

Miss-Après Club Sulden 2007

Publiziert in 7 / 2007 - Erschienen am 28. Februar 2007
Sulden erlebte am Faschingssamstag die 31. Auflage einer der traditionellsten Misswahlen in Südtirol. Martina und Franz Heinisch, die Inhaber des bekannten Lokals „Après Club Sulden“ hatten geladen und die Schönheiten aus der näheren und auch weiteren Umgebung ließen sich nicht zweimal bitten, denn neben dem Prestige gab es auch wieder schöne Preise zu gewinnen. 20 Mädchen, eines schöner als das andere, stellten sich einer illustren Jury, die sich aus Markus Guizzo (Musiker aus Tartsch), Manni Gerstl (Vinschger Playboy), Daniel Telser (DJ Experience), Klaus Pinggera (Garage Weißkugel in Gomagoi) und Peter Reisinger (Obstbauer) zusammensetzte. DJ Bombay sorgte für gute Musik, nach der die Kandidatinnen Tanzeinlagen zum Besten geben mussten. Moderator des Abends war Steffen Jürgens. Die hübsche 19-jährige Michaela Platzer aus Prad, Sekretärin im Hotel Paradies, wurde zur Schönsten gekürt und ist nun „Miss Après 2007“. Platz zwei belegte die 26-jährige Zuzana Kralova, Zimmermädchen in Sulden. Auf dem 3. Platz landete die 22-jährige Leonora Alijevic aus der Schweiz, Animateurin im Grand Hotel in Sulden. Die Miss erhält als Zusatzpreis einen nagelneuen Suzuki für drei Wochen, zur Verfügung gestellt von der Garage Weißkugel in Gomagoi, 3 Mal Halbpension im Vier-Sterne–Wellness Hotel Post in Sulden für 2 Personen sowie 3 Tage Skipass der Seilbahn Sulden.

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.