Im Bild (v.l.): Engelbert Agethle, Hans Duffek, Adalbert Tschenett und Peter Rieser

Mit „Goldenem Ehrenzeichen“ ausgezeichnet 

Publiziert in 18-19 / 2020 - Erschienen am 21. Mai 2020

Vinschgau - Im Herbst 2019 wurde das Präsidium des Südtiroler Schwarzen Kreuzes neu gewählt. Alle 11 Außenstellen waren mit ihren Obleuten vertreten. Präsident Hans Duffek und die Obleute blickten auf die Tätigkeiten der vergangenen Amtsperiode zurück. Im Mittelpunkt der Arbeiten und Initiativen standen die Pflege und Instandhaltung der Südtiroler Soldatenfriedhöfe. Der Präsident des Österreichischen Schwarzen Kreuzes (ÖSK), Peter Rieser, hob in seiner Festrede die Wichtigkeit der Kriegsgräberarbeit hervor, auch in der modernen Zeit. Zu den weiteren Höhenpunkten gehörte die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder. Engelbert Agethle aus Prad und Adalbert Tschenett aus Tschengls, Friedhofswart des Soldatenfriedhofs in Spondinig, wurden mit dem „Goldenen Ehrenzeichen“ ausgezeichnet. Die höchste Ehrung des ÖSK, nämlich das „Große Goldene Ehrenzeichen mit Stern,“ konnte Hans Duffek entgegennehmen. Das neu gewählte Präsidium des Südtiroler Schwarzen Kreuzes setzt sich in den kommenden drei Jahre wie folgt zusammen: Hans Duffek (Präsident), Adalbert Tschenett (Vizepräsident), Hermann Hotter (Delegierter des ÖSK), Herbert Tschimben (Schriftführer) und Margit Pfeifer (Kassierin).

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.