Die Vollversammlung des KFS-Bezirkes Vinschgau bot nicht nur Raum, sich auszutauschen, sondern man konnte auch diverse Anliegen vorbringen.

Mitreden für Familien im Vinschgau

Publiziert in 14 / 2019 - Erschienen am 16. April 2019

Burgeis - Kürzlich fand im Hotel „Gerda“ in Burgeis die Vollversammlung des KFS-Bezirkes Vinschgau statt. Bezirksleiterin Priska Theiner konnte 28 Vertreterinnen und Vertreter aus den 11 Zweigstellen begrüßen. Auch Präsidentin des Katho-
lischen Familienverbandes Südtirol, Angelika Mitterrutzner, KFS-Geschäftsführerin Samantha Endrizzi, Zweigstellenbetreuerin Lissi Gabrielli, die Gemeindereferentin aus Mals, Marion Januth, und Familienseelsorger Toni Fiung waren der Einladung gefolgt. „Die Begeisterung zur Mitarbeit zu finden und die Kräfte sinnvoll zu bündeln, ist von enormer Bedeutung“, sagte Toni Fiung. Es komme vor allem auf das Miteinander an. „In der Ergänzung liegt die Kraft.“ So motivierte der geistliche Assistent die Zweigstellen, sich weiterhin ihrer Aufgabe zu widmen und sich in Gemeinden und Pfarreien einzubringen. „Jede einzelne Stimme ist wichtig. Macht eure Ideen kund“, forderte Fiung die Ehrenamtlichen auf. Priska Theiner sprach die Gemeinderatswahlen 2020 an. Es sei ihr ein großes Anliegen, dass die Zweigstellen in den Rathäusern wahrgenommen werden, Themen einbringen und mitgestalten. Marion Januth unterstrich diese Aussagen. Sie selbst sei Mitglied beim Familienverband und schätze die Arbeit der KFS-Zweigstellen sehr. „Junge Familien brauchen nicht nur Unterstützung, sondern eine Gemeinschaft und eine funktionierende Integration im Dorf. All das bietet der KFS als Sprachrohr für die Familien“, so Januth. Wie sehr der Familienverband im Vinschgau verankert ist, zeigt das anstehende Jubiläum in Stilfs. Die Zweigstelle kann 2019 auf 30 Jahre Ehrenamt für Familie zurückblicken. „Die Investition in das Ehrenamt ist nie verlorene Zeit. Wenn man spürt, wie viel Gutes zurückkommt, dann lohnt es sich immer“, sagte Angelika Mitterrutzner. Zu den Höhepunkten im Vorjahr gehörten der Qi Gong Kurs mit Brunch, das „Schualausfestl“ mit dem hds und die Musicalwoche mit etwa 50 Kindern in Laas. Sehen lassen konnte sich dort auch die Aktion „Laas hilft“. 20.000 Euro wurden dabei für den Hilfsfonds „KFS - Familie in Not“ gesammelt. In Stilfs bastelten Mamis und Kinder für den Vatertag und Papis mit Kindern für den Muttertag. Die Messe für Jubelpaare in Kortsch fand ebenso großen Anklang. Auch das Frauenfrühstück, Weißwurst mit Brezel für die Väter, ein Zopfkurs, Spiele und Krabbelgruppen gehörten in Latsch zu den bewährten Initiativen. Vielfältige Aktionen gab es in Schluderns, etwa den Frühlingsmarkt, das Zeltwochenende oder das Sommerkino auf dem Dorfplatz. Außerdem wurde ein neuer Familien-Chor gegründet. Auch Aktionen zum Jahresprojekt „Gutes Leben“ wurden in den Zweigstellen Burgeis, Kortsch, Latsch, Schluderns, St. Valentin und Stilfs gestartet. Wie vielfältig die Tätigkeiten im Bezirk sind, zeigte auch der Rückblick auf die Mitarbeiterinnen-Tage. In Mals ging es bei der Weiterbildung „Digital und gut vernetzt“ um die Verbands- und Öffentlichkeitsarbeit und in Latsch wurde die Schulung „Kommunikation stärken“ mit Referentin Kathrin Gschleier organisiert.

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.