Mut zur Verantwortung

Publiziert in 16 / 2017 - Erschienen am 2. Mai 2017

Partschins - Am 25. April gedachte Italien der vielen Opfer des Faschismus und Nationalsozialismus. Zu diesen gehört auch der kürzlich von Papst Franziskus selig gesprochene Josef Mayr-Nusser (im Bild), der aufgrund seiner Verweigerung des „Führereids“ zum Tode verurteilt wurde. Herbert Denicolò, ehemaliger Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Südtiroler Kolpingwerks, wird am Sonntag, 21. Mai um 10 Uhr im Schreibmaschinenmuseum in Partschins über Mayr-Nussers Leben und Leiden sprechen. Der in Zusammenarbeit mit dem katholischen Bildungswerk der Diözese Bozen-Brixen organisierte Vortrag findet anlässlich des internationalen Museumstages statt, der heuer mit dem Motto „Spurensuche – Mut zur Verantwortung“ die Museen einlädt, auch schwierige Themen zur Sprache zu bringen. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von 2 jungen Partschinser Musikantinnen mit der Klarinette. Am Nachmittag bietet der Journalist und Schreibmaschinensammler Lothar K. Friedrich aus Ludwigsburg für alle Interessierten kostenlose Führungen durch das Museum anbieten. Das Museum bleibt von 10 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.